Veranstaltungen

19. Oktober bis 3. November

Wahl der Pflicht-Seminare und Pflicht-Arbeitsgemeinschaften über das Studierendenportal

2. November

12.00 Uhr: Ende der Briefwahlfrist bei der Senatswahl der Studierenden. Die Briefwahlunterlagen gingen am 19. und 20. Oktober 2020 in die Post. Näheres zur Wahl hier.

2. November

14.00 Uhr: Online-Einführungsveranstaltung zur Anerkennung von Studienleistungen aus dem Ergänzungsstudium (Rechtsreferendariat) in den LL.M.- bzw. Magisterstudiengang.

2. November

17.00 Uhr: Ordentlichen Vollversammlung der Hörerschaft mit Wahl der Hörerschaftsvertretung. Einladung und Hinweise zum Zugang hier

9. November

Konstituierung des neuen Senats

News

Hinweis zum Wintersemester 2020/21 

Das verwaltungswissenschaftliche Ergänzungsstudium, das Magisterprogramm, das LL.M.-Programm sowie die Masterprogramme Öffentliche Wirtschaft und Public Administration werden vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wieder online durchgeführt werden.

Hackathon der Wirtschaft Rheinland-Pfalz

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz (MWVLW)  lädt Studierende ein zum 'Hackathon der Wirtschaft Rheinland-Pfalz'. Mehr Informationen finden Sie hier.

Projektbericht zu Geodatenmanagement übergeben

Das FÖV, das WITI-Projekt und die MRN untersuchten im Auftrag des Innenministeriums Rheinland-Pfalz wie ein modernes und effizientes Geodatenmanagement im Land funktionieren kann. Mehr

 


Ergänzungsstudium im Rechtsreferendariat

Mehr als 40.000 Rechtsreferendarinnen und -referendare haben bislang ihre Ausbildung  in Speyer ergänzt, denn das "Speyer-Semester" vermittelt außer Zusatzqualifikationen für die öffentliche Verwaltung auch wertvolles Examenswissen für die zweite Staatsprüfung.
Seit neuestem können sich Rechtsreferendarinnen und -referendare bis zu vier Semester im Voraus für einen Speyerer Studienplatz im Rahmen ihres Rechtsreferendariats nach § 5b Abs. 3 DRiG registrieren.

mehr

Master of Laws 'Staat und Verwaltung in Europa'

Der Fokus des Studiengangs richtet sich aus der juristischen Perspektive auf staatliche Funktionen, Strukturen und Prozesse in Deutschland unter dem Einfluss der Europäischen Union und anderer Entwicklungen im Zuge weltweit voranschreitender Vernetzung.

mehr

'Public Administration' (M.A.) & 'Öffentliche Wirtschaft' (M.A.)

Die beiden interdisziplinär ausgerichteten Masterstudiengänge wenden sich vornehmlich an Absolventinnen und Absolventen von Bachelor-Studiengängen der Politik- oder Sozialwissenschaften bzw. der Wirtschafts- oder Rechtswissenschaft  mit einem überdurchschnittlichen Studienabschluss, die eine Qualifikation insbesondere für leitende Funktionen im öffentlichen Dienst von der kommunalen bis zur überstaatlichen Ebene oder auch in diesbezüglichen Wirtschafts- oder Beratungsunternehmen anstreben.

mehr

M.P.A.-Studiengang 'Wissenschaftsmanagement'

Der berufsbegleitende Master of Public Administration Studiengang  vermittelt in vier Semestern einen grundlegenden Überblick zu den  Rahmenbedingungen im Hochschul- und Wissenschaftssektor sowie zu den Grundprinzipien und Instrumenten der Steuerung und des Managements von Wissenschaftseinrichtungen. Darüber hinaus vermittelt er zentrale Managementkompetenzen, die bereichsspezifisch vertieft werden können.


mehr